Glänzende Heimauftritte – Hersbrucker Zeitung (25.01.2018)

2018-02-05T14:11:04+00:00

E 1-, E 3- und F 1-Juniorenfußballer des FC Hersbruck machen die Zwischenrunde klar

HERSBRUCK (kp) – Kleinste Kicker ganz groß: Mit beherzten Auftritten vor heimischer Kulisse in der Hersbrucker Dreifach-Turnhalle haben die E1-, E3- und F1-Junioren des 1.FC Hersbruck ihre Tickets für die Zwischenrunde zur Hallenkreismeisterschaft gelöst.

Die E1-Jugend von Trainer Frank Kirschner blieb vor heimischem Publikum ungeschlagen, musste sich aber gleich dreimal mit einem Unentschieden begnügen. Nach dem 2:1 gegen Behringersdorf gab es am Ende „nur“ sechs Zähler und Platz zwei hinter Wichsenstein – der schwächste von drei Vorrundenauftritten.

Das Ticket für die Zwischenrunde am Wochenende 24. und 25. Februar ist den Hersbruckern aber kaum noch zu nehmen, sammelten sie doch bei ihren ersten beiden Vorrundenauftritten genügend Punkte.

E 1-Junioren:

1. FC Wichsenstein 4 6:3 8
2. 1.FC Hersbruck 4 3:2 6
3. BSC Erlangen 4 4:4 5
4. FC Schnaittach 4 1:3 4
5. TSV Behringersdorf 4 3:5 3

Die E3 von Andi Reif und Dieter Franz ließ sich dagegen von der vertrauten Atmosphäre in der Dreifach-Turnhalle inspirieren und gewann ihre Vorrundengruppe souverän. Einzig der SV Tennenlohe „klaute“ den kleinen Hersbruckern mit einem 2:2-Unentschieden Punkte, die DJK Erlangen (3:0), SG Thuisbrunn (3:1) und SG Rüsselbach (1:0) mussten dagegen mit einer Niederlage vom Parkett.

Damit unterstrich die E3 des FC Hersbruckeinmalmehr,dasssiezu Recht zu den vier besten Teams in der bisherigen Hallenrunde zählt.

E 3-Junioren:

1.FC Hersbruck 4 9:3 10
2. DJK Erlangen 4 4:4 7
3. SV Tennenlohe 4 2:3 3
4. SG Thuisbrunn 4 3:5 3
5. SG Rüsselbach 4 1:4 2

Die F1 von Osman Gündoganwar vor dem Heimturnier noch ein „Wackelkandidat“, dürfte aber mit makellosen vier Siegen aus vier Spielen noch den Sprung unter die 20 für die Zwischenrunde qualifizierten Teams geschafft haben. Nach derzeitigem Stand gehören sie mit einem Punktequotienten von 1,83 jedenfalls zum erlauchten Kreis der „Top 20“.

Dem klaren 3:0 zum Auftakt gegen den SC Münchaurach ließen die kleinen „Cluberer“ jeweils 2:0Siege gegen den BSC und die Sp Vgg Erlangen folgen, ehe sie im vorletzten Spiel des Tages auch noch das „Derby“ gegen den SV Offenhausen mit 1:0 für sich entschieden.

SVO „draußen“

Für die Hammerbachtaler übrigens die einzige Niederlage an diesem Tag, ihre drei vorhergehenden Begegnungen hatten die F-Junioren des SVO ebenfalls allesamt gewonnen. Für die Zwischenrunde reicht der tolle Auftritt freilich nicht mehr, hatten sie doch in den ersten beiden Turnieren keinen Punkt geholt.

F 1-Junioren:

1. FC Hersbruck 4 8:0 12
2. SV Offenhausen 4 5:2 9
3. SpVgg Erlangen 4 4:3 6
4. SC Münchaurach 4 3:7 3
5. BSC Erlangen 4 0:8 0

 

Glänzende Heimauftritte – Hersbrucker Zeitung (25.01.2018) 2018-02-05T14:11:04+00:00

04.11.2017 – 12:30 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SC Happurg

2018-01-24T14:48:56+00:00

Beide Teams taten sich mit dem tiefen Untergrund schwer. In den ersten 45 Minuten gab es eine Vielzahl von Fehlpässen. Hersbruck hatte mehr Spielanteile. Bei der größten Chance scheiterte Artur Riegel per Kopf am glänzend reagierenden Happurger Schlussmann Christian Ascher. Zweimal ging der Ball ans Happurger Alu. Auf der anderen Seite markierte Sven Kaller nach Vorarbeit von Timo Kugler völlig frei mit einer Bogenlampe aus 17 Metern das 0:1. Tim Kaller sorgte im zweiten Abschnitt für das 0:2. Hersbrucks Trainer Stephan Schmeller brachte in der 62. Minute sich selbst und zwei weitere frische Leute. Julian Pawlik glückte gleich darauf das 1:2, ehe Sebastian Erhardt seine Einwechslung mit zwei Treffern rechtfertigte.

 

Tore: 0:1 S. Kaller (42.), 0:2 T. Kaller (52.), 1:2 Pawlik (63.; FE), 2:2, 3:2 Erhardt (68., 75.) 

 

bes. Vork.: rote Karte S. Kaller (SCH, 78.) 

 

SR: A. Schmidt (SK Lauf).

04.11.2017 – 12:30 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SC Happurg 2018-01-24T14:48:56+00:00

01.11.2017 – 14:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – FC Ottensoos 2

2018-01-24T14:47:07+00:00

Spitze im Gleichschritt

A-Klasse: Die besten vier Teams fahren allesamt „Dreier“ ein

PEGNITZGRUND (kh) – Das Führungsduo der A-Klasse 5 hat nichts anbrennen lassen. Der FC Pegnitz verteidigte mit einem 4:2 beim FC Röthenbach II seinen Zweipunktevorsprung vor der Diepersdorfer Zweitvertretung, die gegen Schlusslicht Neuhaus II standesgemäß 5:1 gewann.

Anschluss hält die SG Alfeld/ Förrenbach (31 Punkte), die den SV Altensittenbach nach einem 1:2-Rückstand mit 3:2 niederrang. Und auch der 1. FC Hersbruck II bleibt dank eines 2:1-Heimsiegs gegen die Reserve des FC Ottensoos mit jetzt 28 Zählern in Schlagdistanz zum Führungstrio.

Der SC Happurg kassierte dagegen mit 2:3 bei Hüttenbach III eine weitere Niederlage und hat damit den Anschluss zur Spitze fürs Erste verloren. Die SG SV Henfenfeld II/SC Engelthal beendete mit einem 3:2 gegen den SC Auerbach ihre Durststrecke von neun Niederlagen in Folge und übergab die rote Laterne an Neuhaus II. Der SV Vorra hatte beim 1:6 in Plech dagegen nichts zu bestellen und bleibt Vorletzter.

01.11.2017 – 14:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – FC Ottensoos 2 2018-01-24T14:47:07+00:00

14.10.2017 – 15:30 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – FC Pegnitz

2018-01-24T14:40:35+00:00

Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen. Nach kurzem gegenseitigem Abtasten konnten weder die Platzherren noch die Gäste aus Pegnitz Chancen in Tore ummünzen. Daran änderten auch Auswechslungen auf beiden Seiten nichts. Kurz nach dem Seitenwechsel setzten die Pegnitzer ein erstes Zeichen mit dem 0:1 durch Christian Kuboth. Dann sollte es aber bis zur 76. Minute dauern, bis der „Zweiten“ des „Club“ mit Ewald Stiben der Ausgleich zum 1:1 gelang. Fünf Minuten später verwandelte Christian Maier einen Elfmeter zum 1:2-Endstand für die Gäste.

 

Tore: 0:1 Kuboth (53.), 1:1 Stiben (76.), 1:2 Maier (81./FE); 

 

SR: Eymold (FC Schnaittach).

14.10.2017 – 15:30 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – FC Pegnitz 2018-01-24T14:40:35+00:00

30.09.2017 – 13:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – 1.FC Röthenbach 2

2018-01-24T14:38:55+00:00

Die Hersbrucker Reserve war von Beginn an die dominierende Mannschaft. Anfangs konnten die Chancen noch nicht in Tore umgesetzt werden. Es dauerte bis zur 35. Minute, ehe Pawlik einen Elfmeter zum 1:0 verwandelte. Er traf kurz vor dem Pausenpfiff zum 2:0. Die Hersbrucker kamen stark aus der Kabine. Mit einem Doppelschlag von Wolf und Stiben erhöhten die Platzherren auf 4:0. Danach war der Widerstand komplett gebrochen. Den Schlusspunkt setzte der agile Stiben mit seinem zweiten Treffer.

 

Tore: 1:0 Pawlik (35./FE), 2:0 Pawlik (43.),3:0 Wolf (41.),4:0 Stiben (51.), 6:0 Stiben (72.); 

 

SR: Ramsteck (TSV Rückersdorf).

30.09.2017 – 13:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – 1.FC Röthenbach 2 2018-01-24T14:38:55+00:00

24.09.2017 – 15:00 Uhr: SG Alfeld/Förrenbach – 1.FC Hersbruck 2

2018-01-24T14:35:31+00:00

In der ersten Viertelstunde hatte das vermeintliche Spitzenspiel nicht viel zu bieten, bis in der 17. Minute der Gast erstmals gefährlich vor dem Tor auftauchte.Im Anschluss nahm die Heimmannschaft das Spiel mehr und mehr in dieHand.Grötsch köpfteeineEcke zum 1:0 ein. In der zweiten Halbzeit gab der Gast das erste Lebenszeichen. Die Partie sprudelte nur so vor Möglichkeiten,doch erst in der 85.Minute war es so weit:Aus der Verteidigung heraus spielte Sers einen öffnenden Ball auf Kohl, der mit einem langen Diagonalball gekonnt die Seite verlagerte. Kowalski nahm den Ball mit und passte auf Jorde, der sich seine Leistung mit dem 2:0 belohnte.

 

Tore: 1:0 Grötsch (28.), 2:0 Jorde (85.); 

 

SR: Zagel (SV Henfenfeld).

24.09.2017 – 15:00 Uhr: SG Alfeld/Förrenbach – 1.FC Hersbruck 2 2018-01-24T14:35:31+00:00

10.09.2017 – 13:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SV Neuhaus 2

2018-01-24T10:13:49+00:00

Nach nur zehn Minuten brachte Torjäger Julian Pawlik seine Farben mit 1:0 in Führung. Danach kontrollierte die Heimelf zunächst das Geschehen, Neuhaus wurde allerdings immer stärker. Die Gäste verpassten es jedoch, ihre guten Gelegenheiten zu verwerten und scheiterten alleine vor Keeper Tim Steger und am Querbalken. Im zweiten Durchgang war die Begegnung weiterhin ausgeglichen mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Neuhaus vergab seine Chancen weiter, und Hersbruck spielte die Partie in der Schlussphase routiniert zu Ende.

 

Tor: 1:0 Pawlik (10.); 

 

SR: Schierlinger (Sulzbach-Rosenberg).

10.09.2017 – 13:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SV Neuhaus 2 2018-01-24T10:13:49+00:00

03.09.2017 – 13:00 Uhr: SpVgg Hüttenbach 3 – 1.FC Hersbruck 2

2018-01-24T10:12:36+00:00

Wilhelm Wagner und Julian Pawlik brachten die Gäste in den ersten 20 Minuten mit 2:0 in Führung, danach nahm Hersbruck das Tempo heraus, bestimmte aber weiter das Geschehen. Von der Spielvereinigung war bis dahin sehr wenig zu sehen. Mit dem Pausenpfiff fiel das 0:3 durch Thomas Heckel. Die Heimelf startete besser in die zweite Halbzeit. Drei Minuten nach Wiederanpfiff traf Mario Scharrer zum 1:3-Anschluss. In der 55. Minute kamen die Platzherren sogar auf 2:3 heran,als Hannes Hutzler nach einer Unstimmigkeit in der Hintermannschaft der Gäste einnetzte. Zwei Minuten später sorgte Pawlik mit seinem zweiten Treffer aber wieder für klare Verhältnisse. In der Schlussphase stellten dann Wagner und Michael Kirner mit einem Doppelschlag den Endstand von 2:6 her.

 

Tore: 0:1 Wagner (13.), 0:2 Pawlik (19.), 0:3 Heckel (45.), 1:3 Scharrer (48.), 2:3 Hutzler (55.), 2:4 Pawlik (57.), 2:5 Wagner (89.), 2:6 Kirner (90.+2); 

 

bes. Vork.: rote Karte für Lingansch (Sp Vgg, 89.); 

 

SR: Saß (TV Leinburg).

03.09.2017 – 13:00 Uhr: SpVgg Hüttenbach 3 – 1.FC Hersbruck 2 2018-01-24T10:12:36+00:00