Glänzende Heimauftritte – Hersbrucker Zeitung (25.01.2018)

E 1-, E 3- und F 1-Juniorenfußballer des FC Hersbruck machen die Zwischenrunde klar

HERSBRUCK (kp) – Kleinste Kicker ganz groß: Mit beherzten Auftritten vor heimischer Kulisse in der Hersbrucker Dreifach-Turnhalle haben die E1-, E3- und F1-Junioren des 1.FC Hersbruck ihre Tickets für die Zwischenrunde zur Hallenkreismeisterschaft gelöst.

Die E1-Jugend von Trainer Frank Kirschner blieb vor heimischem Publikum ungeschlagen, musste sich aber gleich dreimal mit einem Unentschieden begnügen. Nach dem 2:1 gegen Behringersdorf gab es am Ende „nur“ sechs Zähler und Platz zwei hinter Wichsenstein – der schwächste von drei Vorrundenauftritten.

Das Ticket für die Zwischenrunde am Wochenende 24. und 25. Februar ist den Hersbruckern aber kaum noch zu nehmen, sammelten sie doch bei ihren ersten beiden Vorrundenauftritten genügend Punkte.

E 1-Junioren:

1. FC Wichsenstein 4 6:3 8
2. 1.FC Hersbruck 4 3:2 6
3. BSC Erlangen 4 4:4 5
4. FC Schnaittach 4 1:3 4
5. TSV Behringersdorf 4 3:5 3

Die E3 von Andi Reif und Dieter Franz ließ sich dagegen von der vertrauten Atmosphäre in der Dreifach-Turnhalle inspirieren und gewann ihre Vorrundengruppe souverän. Einzig der SV Tennenlohe „klaute“ den kleinen Hersbruckern mit einem 2:2-Unentschieden Punkte, die DJK Erlangen (3:0), SG Thuisbrunn (3:1) und SG Rüsselbach (1:0) mussten dagegen mit einer Niederlage vom Parkett.

Damit unterstrich die E3 des FC Hersbruckeinmalmehr,dasssiezu Recht zu den vier besten Teams in der bisherigen Hallenrunde zählt.

E 3-Junioren:

1.FC Hersbruck 4 9:3 10
2. DJK Erlangen 4 4:4 7
3. SV Tennenlohe 4 2:3 3
4. SG Thuisbrunn 4 3:5 3
5. SG Rüsselbach 4 1:4 2

Die F1 von Osman Gündoganwar vor dem Heimturnier noch ein „Wackelkandidat“, dürfte aber mit makellosen vier Siegen aus vier Spielen noch den Sprung unter die 20 für die Zwischenrunde qualifizierten Teams geschafft haben. Nach derzeitigem Stand gehören sie mit einem Punktequotienten von 1,83 jedenfalls zum erlauchten Kreis der „Top 20“.

Dem klaren 3:0 zum Auftakt gegen den SC Münchaurach ließen die kleinen „Cluberer“ jeweils 2:0Siege gegen den BSC und die Sp Vgg Erlangen folgen, ehe sie im vorletzten Spiel des Tages auch noch das „Derby“ gegen den SV Offenhausen mit 1:0 für sich entschieden.

SVO „draußen“

Für die Hammerbachtaler übrigens die einzige Niederlage an diesem Tag, ihre drei vorhergehenden Begegnungen hatten die F-Junioren des SVO ebenfalls allesamt gewonnen. Für die Zwischenrunde reicht der tolle Auftritt freilich nicht mehr, hatten sie doch in den ersten beiden Turnieren keinen Punkt geholt.

F 1-Junioren:

1. FC Hersbruck 4 8:0 12
2. SV Offenhausen 4 5:2 9
3. SpVgg Erlangen 4 4:3 6
4. SC Münchaurach 4 3:7 3
5. BSC Erlangen 4 0:8 0

 

2018-02-05T14:11:04+00:00