1.FC Hersbruck 2 – TSV Rückersdorf – Hersbrucker Zeitung (13.08.2018)

Die Begegnung zeigte sich als gutes Spiel auf Augenhöhe. Bereits in der zehnten Minute schoss Oliver Eichenmüller das 0:1 für die Gäste. Daraufhin spielte Hersbrucks Zweite oft nach vorne, aber die letzte Konsequenz zum Torschuss fehlte. So misslang Nick Söllner in der 25. Minute die Chance auf den Ausgleich, die Rückersdorfs Torwart parierte. Auch in der zweiten Halbzeit liefen die Hersbrucker gut an, aber die Möglichkeiten blieben weiter ungenutzt. Ab der 58. spielten die Hersbrucker nach gelb-roter Karte für Ewald Stiebenzudemzu Zehnt.Das Drängen auf den Ausgleich in der letzten Viertelstunde blieb schließlich ebenso erfolglos wiedie beiden Chancen der Gäste, die Torwart Marco Ringler brillant abwehrte.

Tore: 0:1 Eichenmüller (10.);

bes. Vork.: Gelb-Rot für Stiben (58., FC Hersbruck II);

SR: Raum (Sp Vgg Hüttenbach).

2018-08-13T10:55:52+02:00