„Club“ stürmt in die Zwischenrunde – Hersbrucker Zeitung (08.01.2020)

Erfolgreicher Dreikönigstag für drei Juniorenteams des 1.FC Hersbruck bei der Hallenkreismeisterschaft

HERSBRUCK (kh) – Bei drei Vorrundenturnieren zur Hallenkreismeisterschaft der Junioren waren am Dreikönigstag in der Sporthalle Hersbruck die Nachwuchskicker des 1.FC Hersbruck ausgesprochen erfolgreich. Die B-Junioren sammelten beim zweiten Vorrundenturnier weitere zehn Zähler ein – nach 15 in Runde eins. Damit steht das Team von Trainer Marcus Brzuske-Frisch in der Zwischenrunde am kommenden Samstag, 11. Januar, ab 15.45 Uhr, die in der Bitterbachhalle Lauf ausgespielt wird.

Robin Frisch sorgte beim 2:1Auftaktsieg gegen den Hammerbacher SV mit seinen beiden Toren für einen erfolgreichen Einstieg. Nach einem Fauxpas von Torhüter Tobias Engelbrecht, der kurz vor Schluss zum gegnerischen Anschlusstreffer führte,hing der Sieg aber plötzlich am seidenen Faden. Doch der FC-Keeper machte in der Schlusssekunde mit einem Reflex seinen Fehler wett und hielt den Sieg fest.

Die folgende Partie gegen die SG Heuchling II war für Spielführer Elias Cordasco und seine Nebenleute ein echtes Geduldsspiel. Nach einer Reihe von hochkarätigen Einschussmöglichkeiten fand David Schultheiß erst 40 Sekunden vor Schluss die Lücke. Dem erlösenden Führungstreffer ließ Leon Simon noch das 2:0 folgen. Gegen den ATSV Erlangen stand in einem hart umkämpften Duell, bei dem beide Teams bis zur letzten Sekunde intensiv um den Sieg rangen, ein 1:1-Remis. Zunächst hatte Robin Frisch mit einem herrlichen Treffer, dessen Ausgangspunkt Torhüter Engelbrecht mit einem präzisen Abwurf war, seine Farben in Führung gebracht. Das 1:1 resultierte aus einem unglücklichen Eigentor von Leon Simon.

Zum Abschluss des Tages ließ das Team von Trainer Marcus Brzuske und Betreuer Andreas Kumpf durch Treffer von Arda Yumli und Alexander Altwasser ein 2:0 gegen den ASV Forth folgen und hat sich mit insgesamt 25 Punkten aus beiden Vorrundenturnieren sicher für die Zwischenrunde am kommenden Samstag in Lauf qualifiziert.

Den erfolgreichen Dreikönigstag auf heimischem Parkett komplettierten die E1- und F1-Junioren, die ihre bisherige Punktausbeute aus der ersten Runde ebenfalls kräftig aufgestockt haben.

Die E1 legte eine perfekte Bilanz von vier Siegen und 6:0 Toren aufs Parkett, und auch die F1, der drei Siege – bei einer Niederlage – gelangen, kann mit ihrer Tagesbilanz zufrieden sein. Beide schufen sich damit eine gute Ausgangsbasis fürs Weiterkommen. Auf die Bambini-Fußballer warten allerdings, bevor es am Wochenende 15./16. Februar in die Zwischenrunde geht, noch die dritten Vorrundenturniere. Diese werden ab dem 18. Januar gespielt.

Hallenkreismeisterschaft in Zahlen

2020-01-09T08:44:05+02:00