About fuba-fan

This author has not yet filled in any details.
So far fuba-fan has created 70 blog entries.

18.04.2018 – 18:30 Uhr: SV Vorra – 1.FC Hersbruck 2 2:2

2018-04-20T11:33:13+00:00

Schlusslicht überrascht

PEGNITZGRUND (kh) – Die Reserve des 1.FC Hersbruck hat im Aufstiegsrennen der A-Klasse 5 bei Schlusslicht SV Vorra zwei Punkte liegen lassen. Durch das enttäuschende 2:2 verpasste die Elf von Stephan Schmeller die Chance, sich auf Rang zwei zu schieben.

Artur Riegel brachte den haushohen Favoriten nach einer halben Stunde zwar in Führung. Nach dem Wechsel drehten Nico Lehnerer (58.) und Sören Voss (61.) mit einem Doppelschlag zunächst das Spiel, ehe Fabian Lämmermann nach vier Minuten wieder ausglich.

18.04.2018 – 18:30 Uhr: SV Vorra – 1.FC Hersbruck 2 2:2 2018-04-20T11:33:13+00:00

15.04.2018 – 15:00 Uhr: SV Plech – 1.FC Hersbruck 2 0:3

2018-04-20T11:31:48+00:00

 Im ersten Durchgang geschah auf beiden Seiten relativ wenig.Die „Club“-Reserve bestimmte zwar das Geschehen, entwickelte aber nur wenig Offensivdrang. Die Defensive der Gäste stand stabil. In der zweiten Hälfte drehte Hersbruck auf. Zunächst netzte Wilhelm Wagner in der 56.Minute zum 0:1 ein, ehe Julian Pawlik und Thomas Friedrich binnen vier Minuten auf 0:3 erhöhten. Danach war das Spiel gelaufen, Hersbruck ließ routiniert den Ball laufen und machte nicht mehr als nötig.

Tore: 0:1 Wagner (56.), 0:2 Pawlik (69.), 0:3 Friedrich (73.); SR: Hönig (Hartmannshofer SV).

15.04.2018 – 15:00 Uhr: SV Plech – 1.FC Hersbruck 2 0:3 2018-04-20T11:31:48+00:00

18.04.2018 – 18:00 Uhr: 1.FC Hersbruck – ASV Pegnitz 5:0

2018-04-20T11:15:36+00:00

„Club“ zurück auf Rang zwei

Bezirksliga Nord: Standesgemäßer 5:0-Sieg gegen Schlusslicht ASV Pegnitz – Cagri Spor patzt

HERSBRUCK (kh) – Der 1.FC Hersbruck hat im Nachholspiel gegen den ASV Pegnitz nichts anbrennen lassen und den Tabellenletzten der Bezirksliga Nord mit 5:0 nach Hause geschickt. Weil Cagri Spor Nürnberg zeitgleich bei den Bayern Kickers nicht über ein 2:2 hinauskam, rückte die Elf von Stefan Erhardt wieder auf den Relegationsplatz zwei vor.

Der „Club“ brauchte 38 Minuten, ehe Alexander Brüx den Bann brach und zum 1:0 traf. Nach dem Wechsel sorgten dann René Bongers (48.) und Tobias Ascher (52.) schnell für klare Verhältnisse. Dominik Kreuzer legte zum 4:0 nach (64.) und Kapitän Bongers setzte in der 78. Minute mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend den Schlusspunkt.

Die Elf von Trainer Stefan Erhardt ist damit wieder alleiniger Zweiter, denn Cagri Spor ließ im Nürnberger Stadtderby durch ein 2:2 beim FC Bayern Kickers zwei Punkte liegen. Der SV Schwaig jubelte dank des „goldenen Tores“ von David Sörgel nach etwas mehr als einer Stunde über einen 1:0Auswärtssieg beim FC Kalchreuth und bleibt Achter.

18.04.2018 – 18:00 Uhr: 1.FC Hersbruck – ASV Pegnitz 5:0 2018-04-20T11:15:36+00:00

15.04.2018 – 15:00 Uhr: ASV Fürth – 1.FC Hersbruck 1:0

2018-04-20T11:13:10+00:00

Serie ist gerissen

FC Hersbruck unterliegt beim abstiegsbedrohten ASV Fürth 0:1

PEGNITZGRUND – Im achten Spiel nach der Winterpause hat es den FC Hersbruck erwischt. Die Elf von Trainer Stefan Erhardt unterlag beim abstiegsbedrohten ASV Fürth mit 0:1 und muss nun Platz zwei mit Cagri Spor Nürnberg teilen, das mit 5:0 beim TV Erlangen den höchsten Sieg des Spieltags einfuhr. Vom Quartett aus dem Pegnitzgrund gelang nur der Sp Vgg Hüttenbach (7.) mit einem 2:0 in Adelsdorf ein Sieg. Der SK Lauf (5.) brachte aus Stadeln (3:3) zumindest einen Zähler mit nach Hause, während der SV Schwaig mit 1:3 die Punkte in Weisendorf ließ. Der kaum mehr vor dem Abstieg zu rettende Tabellenletzte ASV Pegnitz ging mit 0:3 gegen Türkspor Nürnberg erneut leer aus.

ASV Fürth – FC Hersbruck 1:0 Beim Auswärtsspiel in Fürth starteten beide Teams abwartend in die Partie. Die erste Großchance hatten die Gastgeber, sie scheiterten mit ihrem Kopfball aus kurzer Distanz an der Latte. Postwendend hatte der Club im Gegenzug seineersteGelegenheit,aber Maas verpasste das rechtzeitige Abspiel auf den mitgelaufenen Bongers. Brüx vergab nach einer guten Viertelstunde die bis dato beste Chance des Spiels. Sein Schüsschen, völlig frei stehend in aussichtsreichster Position, war kein Problem für Döllfelder. Diese verpasste Gelegenheit sollte sich bald rächen. Nach einer von viel zu vielen Standardsituationen klärte die Abwehr des FC Hersbruck zunächst zwar per Kopf aus dem Strafraum. Aber der Ball fiel direkt vor die Füße von ASV-Goalgetter Geissler. Dessen Direktabnahme schlug unhaltbar im Netz der Hersbrucker Gäste ein. Mit dem 1:0 im Rücken konzentrierten sich die Fürther verstärkt auf ihre Defensivarbeitundsetztennur noch gelegentlich Nadelstiche noch vorne. Im ersten Abschnitt war die Spielweise der Hersbrucker viel zu lethargisch. Nach dem Wechsel war jetzt deutlich mehr Zug in den Aktionen des FC Hersbruck. Fürth versuchte schon frühzeitig, Zeit von der Uhr zu nehmen. Der „Club“ hatte deutlich mehr Präsenz und dominierte nun das Geschehen. Es gab auch genug Situationen, zumindest den Ausgleich zu erzielen. An diesem Tag war der Fußballgott aber ein Fürther und meinte es nicht allzu gut mit dem Tabellenzweiten. Somit musste sich Hersbruck mit der ersten Saisonauswärtsniederlage abfinden.

Tor: 1:0 Geissler (25.)

SR: Marie-Theres Mühlbauer (SV Pölling).

ASV Fürth: Döllfelder, Ünal, Klaski, Knauer, Smakaj (65. Albrecht), Götz, Byrne (68. Gecim), Copier, Pfortner, Daffe, Geissler. FC

Hersbruck: Markus Bauernfeind, Christian Günther (86. Dill), Rene Bongers,Alexander Brüx,Ralf Maas (46. Schimpfhauser), Philipp Bauerfeld, Michael Mertel, Jens Ertel, Tobias Ascher, Dominik Kreuzer (77. Geng),Gabriel Karnoll.

15.04.2018 – 15:00 Uhr: ASV Fürth – 1.FC Hersbruck 1:0 2018-04-20T11:13:10+00:00

12.04.2018 – 18:15 Uhr: SG Nürnberg Fürth – 1.FC Hersbruck 1:1

2018-04-20T11:10:52+00:00

Der FC Hersbruck bleibt nach der Winterpause ungeschlagen. Allerdings musste sich der „Club“ bei der SG Nürnberg-Fürth mit einem 1:1 begnügen. Gabriel Karnoll sorgte kurz vor der Pause für die FC Führung. Die leidenschaftlich kämpfenden Platzherren wurden in der 54. Minute mit dem Ausgleich durch Burak Babur belohnt. Ralf Maas (Bild) & Co brachten danach das Leder ebenso wenig im gegnerischen Gehäuse unter wie Nürnberg-Fürth. Das 1:1 ist zu wenig, als dass sich Hersbruck von den Verfolgern in der Bezirksliga Nord spürbar absetzte. So hat der „Club“ nun drei Punkte Vorsprung auf Cagri Spor Nürnberg bei gleicher Anzahl an Partien. Aufatmen dürften die Herzogenauracher. Denn der FC Hersbruck konnte den Abstand auf den souveränen Tabellenführer kaum verkürzen

12.04.2018 – 18:15 Uhr: SG Nürnberg Fürth – 1.FC Hersbruck 1:1 2018-04-20T11:10:52+00:00

08.04.2018 – 15:00 Uhr: 1.FC Hersbruck – SC Adelsdorf 1:0

2018-04-10T12:55:12+00:00

Bei herrlichem Fußballwetter wollte der „Club“ gegen Aufsteiger Adelsdorf seiner Erfolgsserie ein weiteres Kapitel hinzufügen. Nach einer verhaltenen Anfangsphase hatte der Gast die erste hochkarätige Gelegenheit des Spiels. Spielertrainer Gräf kam im Strafraum frei zum Schuss, zielte jedoch zu hoch. Der FC brauchte etwas Zeit, um selbst Chancen zu generieren. Es war Alex Brüx, der sich nach Balleroberung an der Mittellinie bis zum Strafraum durchtankte, aber knapp am Pfosten vorbeizielte. Aber bereits schon wenige Zeigerumdrehungen später konnte der Hersbrucker Anhang jubeln: Nachdem der Adelsdorfer Keeper eine Flanke noch abwehrte, setzte Kreuzer energisch nach, wurde aber regelwidrig zu Fall gebracht. Bongers vollstreckte gewohnt souverän vom Punkt. Nach starkem Flügellauf und Vorarbeit von Maas bot sich Brüx die große Gelegenheit, den Vorsprung auszubauen. Sein Abschluss touchierte aber nur die Oberkante der Latte. In der Nachspielzeit wäre eine unkonzentrierte Kopfballrückgabe beinahe noch mit dem Ausgleich bestraft worden. Kurz nach dem Wechsel wurde Bongers schön freigespielt und steuerte mutterseelenallein auf das Gästetor zu. Er nahm aber das Temporausundwurdesonochvom Ball getrennt. Auch in der Folgezeit boten sich Hersbruck mindestens ein halbes Dutzend exzellenter Chancen, den entscheidenden zweiten Treffer zu erzielen. Eigenes Unvermögen, dieLatteoder ein Abwehrspieler auf der Linie vereitelten jedoch das beruhigende 2:0. Adelsdorf mühte sich redlich, auch in Unterzahl, um den Ausgleich. Den Anstrengungen fehlte aber letztlich die Durchschlagskraft, um Wertvolles im Gepäck mit nach Hause nehmen zu können. Am Ende stand ein weiterer Dreier für die Hersbrucker Minimalisten.

Tor: 1:0 Bongers (36./FE).

SR: Alexander Glasow (STV Deutenbach).

FCH: Bauernfeind, Hermann, Günther (46. Friedrich), J. Schneider (63. Mertel), Bongers, Brüx, Maas, Bauerfeld, Ascher, Kreuzer (70. Schimpfhauser), Karnoll.

08.04.2018 – 15:00 Uhr: 1.FC Hersbruck – SC Adelsdorf 1:0 2018-04-10T12:55:12+00:00

08.04.2018 – 13:00 Uhr: SV Neuhaus 2 – 1.FC Hersbruck 2 1:2

2018-04-10T12:53:41+00:00

Neuhaus startete besser in die Begegnung. Helmut Buchmann setzte in der 24. Minute einen ersten Akzent und brachte die Heimelf mit 1:0 in Führung. Erst in der zweiten Hälfte schafften es die Gäste aus Hersbruck, das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen: Zuerst glich Daniel Weidinger in Minute 56 zum 1:1 aus, dann gelang Ewald Stiben in der Nachspielzeit der Siegtreffer zum 1:2.

Tore: 1:0 Buchmann (24.), 1:1 Weidinger (56.), 1:2 Stiben (90.+2)

SR: Ph. Ebner (Sp Vgg Sittenbachtal).

08.04.2018 – 13:00 Uhr: SV Neuhaus 2 – 1.FC Hersbruck 2 1:2 2018-04-10T12:53:41+00:00

25.03.2018 – 13:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SpVgg Hüttenbach 3 3:1

2018-04-03T11:22:46+00:00

Die Club-Reserve dominierte von Beginn an das Geschehen. Allerdings gingen die Gäste nach 12 Minuten durch einen Treffer von Hoffmann überraschend in Führung. Die Heimelf fing sich schnell und glich in der 36. Minute durch Wilhelm Wagner zum 1:1 aus. Bis zur Halbzeit geschah auf beiden Seiten nicht mehr viel. Hersbruck kam stark aus der Kabine, und Pawlik brachte seine Farben nach knapp über einer Stunde zum 2:1 in Front. Die Gäste machten danach noch einmal Druck, blieben aber offensiv zu blass und ungefährlich. Stiben setzte in der 88. Minute den Schlusspunkt zum 3:1.

25.03.2018 – 13:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SpVgg Hüttenbach 3 3:1 2018-04-03T11:22:46+00:00

17.03.2018 – 13:00 Uhr: 1.FC Reichenschwand 2 – 1.FC Hersbruck 2 0:10

2018-04-03T11:21:30+00:00

Zweistellig unterlag die Reserve des FC Reichenschwand den Hersbrucker Gästen. Während der ersten 20 Minuten war die Partie noch ausgeglichen. Beide Teams hatten die Möglichkeit zur Führung. Mit zunehmender Spieldauer zeigte sich aber die Überlegenheit der zweiten Garnitur des „Club“. Vor allem in der zweiten Halbzeit spielte sie diese mehr und mehr aus und kam so zum verdienten Sieg.

17.03.2018 – 13:00 Uhr: 1.FC Reichenschwand 2 – 1.FC Hersbruck 2 0:10 2018-04-03T11:21:30+00:00

02.04.2018 – 15:00 Uhr: 1.FC Hersbruck – ASV Zirndorf 2:1

2018-04-03T10:20:37+00:00

Im Nachholspiel gegen Zirndorf fanden die Gäste deutlich besser in die Partie. Ehe sich der FC versah, hatte der ASV zweimal die Chance zur frühen Führung. Nach diesen Nachlässigkeiten dauerte es eine gute Viertelstunde bis zur ersten großen Möglichkeit des „Club“, aber Dominik Kreuzer wurde im letzten Moment noch geblockt. Nach feiner Vorarbeit von Jens Ertel stand Ralf Maas an der Strafraumgrenze mutterseelenallein, scheiterte jedoch an ASV-Keeper Andreas Hofmann. Nach Abschlag von Markus Bauernfeind verfehlte Maas das Zirndorfer Gehäuse denkbar knapp.

In der 35.Minutehatten dieGastgeber dennoch Grund zum Jubeln: Im zweiten Anlauf bugsierte Tobias Ascher den Ball über die Linie. Allerdings gab Hersbruck diesen Vorteil noch vor dem Seitenwechsel leichtfertig aus der Hand. Die Situation war eigentlich bereits geklärt, aber das Abspiel landete direkt in den Füßen der Gäste. Christoph Vornehm kam, unbehelligt von der aufgerückten FCAbwehr, frei zum Abschluss und vollendete kaltschnäuzig zum Ausgleich. Imzweiten Durchgangsolltendie Zuschauer auf ihre Kosten kommen und bekamen einen offenen Schlagabtausch geboten. Erneut hatte Zirndorfdieerste Chance,um in Front zu gehen. Die FC-Deckung klärte aber in höchster Not noch zur Ecke. Nach einer Stunde brach Gabriel Karnoll auf der linken Außenbahn durch und konnte nur durch ein rüdes Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Rene Bongers verwandelte gewohnt souverän zur erneuten Führung. Die Fürther Vorstädter suchten nun vermehrt ihr Heil in der Offensive. Die Hersbrucker Defensive war gefordert und durfte sich gegen starke Gäste niemals sicher fühlen. Andererseits boten sich immer wieder Freiräume für teils hervorragende Kontergelegenheiten, die aber allesamt nicht konsequent und erfolgreich abgeschlossen wurden.

Tore: 1:0 Ascher (35.), 1:1 Vornehm (40.), 2:1 Bongers (59., FE)

SR: Müller (TSV Weißenburg).

Hersbruck: Bauernfeind, Hermann (61. Dill), Günther, J. Schneider (90. Mertel), Bongers, Maas, Bauerfeld, Ertel, Ascher, Kreuzer (83. Geng), Karnoll.

Zirndorf: Hofmann, Tiessen (85. Schleupner), Zwingel, Faff, Dieng, Cortus, Krapfenbauer, Schmitt, Vornehm, Scheuenstuhl (82. Schiendzielorz), Diez (68. Wening).

02.04.2018 – 15:00 Uhr: 1.FC Hersbruck – ASV Zirndorf 2:1 2018-04-03T10:20:37+00:00