10.11.2019 – 14:30 Uhr: 1.FC Hersbruck II – FSV Schönberg 0:3

2019-11-11T13:03:13+01:00

FC Hersbruck II – Schönberg 0:3 In den ersten 45 Minuten zeigten beide Teams schönen Offensiv- Fußball. Trotzdem fiel nur ein Treffer. Dies lag vor allem daran, dass die Hersbrucker drei Riesenchancen liegen ließen. Die Führung der Schönberger resultierte aus einem groben Abwehrschnitzer der gegnerischen Hintermannschaft. Ein Verteidiger der Heimelf schoss beim Klären einen Mannschaftskameraden an. Das runde Leder trudelte zu Patrick Künzel und der markierte das 0:1. Nach dem Seitenwechsel war die Partiezunächstsehrzerfahren.Die Schönberger versuchten es mit weiten Pässen, die aber eine sichere Beute für FC-Keeper Marco Ringler waren. Langsam wachten die Hersbrucker dann aber auf. Doch mitten in ihre Druckphase besorgte Alper Kaya das 0:2. Die Schlussoffensive des FC beendete Tim Brauner mit dem entscheidenden dritten Treffer.

Tore: 0:1 Künzel (28.), 0:2 Kaya (76.), 0:3 Brauner (85.); SR: Bittner.

10.11.2019 – 14:30 Uhr: 1.FC Hersbruck II – FSV Schönberg 0:32019-11-11T13:03:13+01:00

13.10.2019 – 13:00 Uhr: SpVgg Diepersdorf – 1.FC Hersbruck 2 1:0

2019-10-14T08:54:31+01:00

Diepersd. II – FC Hersbruck II 1:0

Beide Mannschaften neutralisierten sich, ohne gefährlich zu werden. Auch wurde viel mit Gegenspielern diskutiert was einen vernünftigen Spielfluss behinderte. In der 50. Minute jubelte der Anhang vom FC Hersbruck über den vermeintlichen Führungstreffer, Schiedsrichter Kaufmann erkannte vorher aber eine Abseitsstellung. Nach einem langen Ball aus der Diepersdorfer Verteidigung landeteder Ball bei Kaller,der vom letzten Mann der Hersbrucker regelwidrig am Sechzehner zu Fall gebracht wurde. Der darauffolgende Freistoß landete in der Mauer. DiepersdorfmachtejetztDruck. Zwischen der 75. und 83. Minute hatten die Hausherren mehrere hochkarätige Möglichkeiten, die allesamt vergeben wurden. Wenn man es selbst nicht schafft mit dem Tor, muss man auf Schützenhilfe hoffen. Ein Schuss von Kaller wurde von einem Hersbrucker abgefälscht, die Bogenlampe landete über Gästekeeper Moschik zur Führung für Diepersdorf im Gehäuse.

Tor: 1:0 Söllner (87./ET); SR: Kaufmann (FC Schnaittach).

13.10.2019 – 13:00 Uhr: SpVgg Diepersdorf – 1.FC Hersbruck 2 1:02019-10-14T08:54:31+01:00

21.09.2019 – 12:30 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SG Oberes Pegnitztal 2:0

2019-09-23T10:44:17+01:00

Die Gäste gingen mit einer sehr defensiven Taktik in die Partie. Hersbruck übernahm denn auch sofort die Initiative, störte früh und dominierte im Mittelfeld. Im Abschluss zeigte die Heimelf aber Schwächen. Die Schüsse von Wilhelm Wagner und Tim Hojdak gingen über das Gehäuse des Kombiteams. Waldemar Bonet brachte aus spitzem Winkel bei seinem Schuss nicht genug Druck auf den Ball. Einzige Ausbeute des FC war ein Außenpfostentreffer. Auf der anderen Seite setzte die SG auf Konter und Stürmer Özcan Sonkaya. Die Hersbrucker Innenverteidigung stand jedoch sicher, egal ob beim gegnerischen Kurzpassspiel, Flügelwechsel oder Zweikampf. Die besten Chancen hatten die Gäste bei einer immer länger werdendenFreistoßvorlageaufdas FC-Tor und bei einer Serie von Eckbällen. Im zweiten Durchgang bewies FC-Trainer Stephan Schmeller ein glückliches Händchen. Kurz vor Ende sorgten die eingewechselten Andi Schimpfhauser und Jannik Völkel für die Entscheidung.

Tore: 1:0 Schimpfhauser (80.), 2:0 Völkel (82.); SR: Schramm (TSV Katzwang).

21.09.2019 – 12:30 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SG Oberes Pegnitztal 2:02019-09-23T10:44:17+01:00

15.09.2019 – 15:00 Uhr: 1.FC Röthenbach – 1.FC Hersbruck 2 2:2

2019-09-17T09:46:50+01:00

FC Röthenb. – FC Hersbruck II 2:2 Der Tabellenzweite aus Hersbruck startete aktiver und konnte einen frühen Lattenkreuztreffer verzeichnen. Dennoch war es dann mit dem ersten Tor auf der anderen Seite soweit. Baumann traf nur vier Meter von der Grundlinie entfernt von der rechten Seite genau ins Eck. Das Tor war aber auch einem Torwartfehler geschuldet. Röthenbach ruhte sich nicht auf der Führung aus, sondern drängte weiter nach vorne und bekam nach einem Pass von der linken Seite in den Strafraum einen Elfmeter zugesprochen, da der Verteidiger Brandenburg am Trikot zog. Den fälligen Strafstoß verwandelte Baumann ins linke Eck. Nach einem Abwehrfehler von Huber auf der anderen Seite traf Pawlik nur die Latte. Doch ein Tim Hojdak konnte den Abpraller verwerten. Nach der Pause hatten die Gäste mehr Spielanteile und bekamen ebenfalls einen Elfmeter zugesprochen. Nach einer Flanke von der linken Seite sprang der Ball einem Verteidiger der Hausherren an die Hand, und somit durfte Pawlik vom Punkt antreten. So gelang der Ausgleich. Anschließend konnten beide Mannschaften noch Halbchancen verbuchen, doch immer wieder war ein Bein im Weg oder ein ungenauer Abschluss schuld daran, dass keine weiteren Treffer mehr fielen. Unter dem Strich kann von einem gerechten Remis gesprochen werden.

15.09.2019 – 15:00 Uhr: 1.FC Röthenbach – 1.FC Hersbruck 2 2:22019-09-17T09:46:50+01:00

11.08.2019 – 15:00 Uhr: SG Weigendorf/Hartmannshof – 1.FC Hersbruck 2 1:2

2019-08-12T13:09:24+01:00

Weig./Hartm. – FC Hersbr. II 1:2

Die Gastgeber erwischten einen Auftakt nach Maß und gingen bereits in der 2. Minute in Führung. Benjamin Luber ging auf der rechten Außenbahn durch und überwand den Hersbrucker Keeper Maurizio Schneider mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel. Beide Mannschaften überbrückten das Mittelfeld sehr schnell. So entwickelte sich eine lebhafte Partie mit Torraumszenen auf beiden Seiten. Die beste Gelegenheit für die Hausherren hatte Florian Steckert, der jedoch knapp vergab. Besser machte es der Gästestürmer Julian Pawlik, der kurz vor der Pause eine Freistoßflanke annahm und den Weigendorfer Keeper Enrico Lauterbach aus kurzer Distanz überwand. Auch in der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten. Letztendlich hatten die Gäste das glücklichere Ende für sich. Ein Eckstoß der Hersbrucker in der letzten Spielminute ging an Freund und Feind vorbei zu Julian Pawlik. Dieser lies sich nicht zweimal bitten, nahm die Kugel kurz an und vollstreckte unhaltbar für den Schlussmann der Gastgeber.

Tore: 1:0 Luber (2.), 1:1 Pawlik (40.), 1:2 Pawlik (89.); SR: Schmitt (TSV Lauf).

11.08.2019 – 15:00 Uhr: SG Weigendorf/Hartmannshof – 1.FC Hersbruck 2 1:22019-08-12T13:09:24+01:00

02.06.2019 – 15:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2- SG SpVgg Weigendorf/SV Hartmannshof 1:0

2019-06-03T09:57:06+01:00

Die erste Halbzeit verlief ohne große Höhepunkte. In der zweiten Hälfte hätten die Gäste in Führung gehen können, allerdings scheiterten sowohl Florian Engelhardt mit seinem Alleingang, als auch Benjamin Luber per Kopf am ausgezeichneten Hersbrucker Keeper Tim Steger. Die Heimelf hatte mit ihrer ersten Aktion in Richtung Gästegehäuse mehr Erfolg. Der Kopfball eines Hersbrucker Stürmers sprang in der 65. Minute gegen die Hand eines Gästespielers. Schiedsrichter Boz wertete die Aktion als Handspiel und deutete auf den Punkt. Jonathan Kleinlein ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte sicher. Die Gäste gaben nicht auf,kamen aber trotz ihrer Feldüberlegenheit kaum zu Torchancen. Eine der wenigen Gelegenheiten zum Ausgleich vergab Tim Hojdak, der mit seinem strammen Schuss kurz vor Ende der Begegnung knapp scheiterte. Somit blieb es beim letztendlich glücklichen Heimsieg der Hersbrucker Reserve.

Im Kampf um den Aufstieg musste die Reserve des FC Hersbruck eine herbe Niederlage einstecken. Gegen den Tabellennachbarn aus Heuchling setzte es eine 0:5-Niederlage. Nach 22 Minuten eröffnete Leon Stengel den Torreigen. Nur sieben Minuten später war Viktor Callian zum ersten Mal zur Stelle. Danach stabilisierten sich die Hersbrucker ein wenig, aber etwas mehr als eine halbe Stunde später trug sich Torjäger Lukas Heinlein in die Torschützenliste ein. Kurz vor Schluss schnürten Heinlein und Callian noch einen Doppelpack.

Tore: 1:0 Stengel (22.), 2:0 Callian (29.), 3:0, 4:0 Heinlein (71., 85.), 5:0 Callian (87.); SR: Küffner (SV Auerbach).

02.06.2019 – 15:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2- SG SpVgg Weigendorf/SV Hartmannshof 1:02019-06-03T09:57:06+01:00

26.05.2019 – 15:00 Uhr: SK Heuchling – 1.FC Hersbruck 2 5:0

2019-05-27T10:47:10+01:00

Im Kampf um den Aufstieg musste die Reserve des FC Hersbruck eine herbe Niederlage einstecken. Gegen den Tabellennachbarn aus Heuchling setzte es eine 0:5-Niederlage. Nach 22 Minuten eröffnete Leon Stengel den Torreigen. Nur sieben Minuten später war Viktor Callian zum ersten Mal zur Stelle. Danach stabilisierten sich die Hersbrucker ein wenig, aber etwas mehr als eine halbe Stunde später trug sich Torjäger Lukas Heinlein in die Torschützenliste ein. Kurz vor Schluss schnürten Heinlein und Callian noch einen Doppelpack.

Tore: 1:0 Stengel (22.), 2:0 Callian (29.), 3:0, 4:0 Heinlein (71., 85.), 5:0 Callian (87.); SR: Küffner (SV Auerbach).

26.05.2019 – 15:00 Uhr: SK Heuchling – 1.FC Hersbruck 2 5:02019-05-27T10:47:10+01:00

18.05.2019 – 12:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SV Henfenfeld 0:3

2019-05-22T11:59:00+01:00

FC Hersbruck II – Henfenfeld 0:3 Die meist sehr weit aufgerückt stehenden Platzherren luden die Henfenfelder förmlich zum Kontern ein. So fiel dann auch das 0:1. Nico Rösel schickte Patrick Hirschmann auf die Reise. Der hatte keinen Gegenspieler bei sich, umkurvte Hersbrucks Keeper Tim Steger rechts und schob das runde Leder ins FC-Gehäuse. Die Heimelf änderte ihre Taktik trotzdem nicht. Einzig und allein der Abschlussschwäche des Gastes war es zu verdanken, dass sich dies nicht rächte. Die besten Chancen hatten Hirschmann, Jonas Burkhard und Nico Rösel. Im Mittelfeld gaben die zweikampfstarken Henfenfelder den Ton an. Gefährlich wurde es deshalb vor dem Gehäuse der Gäste nur bei Standards. Ansonsten gab es kaum erfolgversprechende Vorstöße der Reserve und die wenigen Torschüsse blieben in der vielbeinigen Henfenfelder Abwehr hängen. Nach dem Seitenwechsel machte Patrick Hirschmann durch zwei direkt verwandelte Freistöße alles klar.

Tore: 0:1 Patrick Hirschmann (15.), 0:2 Patrick Hirschmann (56.), 0:3 Patrick Hirschmann (64.); SR: Bologna (SpVgg Roth).

18.05.2019 – 12:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SV Henfenfeld 0:32019-05-22T11:59:00+01:00

12.05.2019 – 15:00 Uhr: SV Neuhaus – 1.FC Hersbruck 2 1:2

2019-05-13T08:58:55+01:00

Durch einen rasanten Beginn stand es bereits nach den ersten zehn Minuten 1:0 für die Platzherren. Eine Hereingabe von Maximilian Sander netzte Markus Ostfalk in der achten Minute zur frühen Führung ein. Eine weitere Chance für Sander scheiterte jedoch am Gästetorwart. Nach 20 Spielminuten erzielte Julian Pawlik aus einem Einwurf für die Gäste den Ausgleich. In der zweiten Hälfte besaßen die Gäste nun die Überhand bei einem hauptsächlich im Mittelfeld stattfindenden, kampfbetonten Spiel. Pawlik hatte den Führungstreffer schon auf dem Fuß, traf aber nur ans Außennetz. Markus Ostfalk wiederum kam an Gästetorwart Tim Steger nicht vorbei. Auch weitere Chancen auf beiden Seiten führten in der Folge nicht zum Torerfolg. Kurz vor dem Abpfiff spielte Hersbrucks Zweite jedoch eine Kontermöglichkeit gut aus und nach einer Hereingabetraf Julian Pawlik zum spielentscheidenden 1:2.

Tore: 1:0 M. Ostfalk (8.), 1:1 Pawlik (20.), 1:2 Pawlik (88.); SR: Richard Kellerhals (SC Eckenhaid)

12.05.2019 – 15:00 Uhr: SV Neuhaus – 1.FC Hersbruck 2 1:22019-05-13T08:58:55+01:00

Hersbruck 2 weiter vorne dran: “Besser als um die goldene Ananas zu spielen” – Anpfiff.info (08.05.2019)

2019-05-08T12:47:56+01:00
Der FC Hersbruck 2 kam vor der Saison frisch aus der A-Klasse zurück in die Kreisklasse und kratzt nun sogar am Tor zur Kreisliga. Die Priorität des Vereins liegt aber natürlich auf den Klassenerhalt der Ersten in der Bezirksliga. Ohne diesen könnte die Zweite sowieso nicht aufsteigen. weiter auf Anpfiff.info

 

Hersbruck 2 weiter vorne dran: “Besser als um die goldene Ananas zu spielen” – Anpfiff.info (08.05.2019)2019-05-08T12:47:56+01:00