02.06.2019 – 15:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2- SG SpVgg Weigendorf/SV Hartmannshof 1:0

2019-06-03T09:57:06+00:00

Die erste Halbzeit verlief ohne große Höhepunkte. In der zweiten Hälfte hätten die Gäste in Führung gehen können, allerdings scheiterten sowohl Florian Engelhardt mit seinem Alleingang, als auch Benjamin Luber per Kopf am ausgezeichneten Hersbrucker Keeper Tim Steger. Die Heimelf hatte mit ihrer ersten Aktion in Richtung Gästegehäuse mehr Erfolg. Der Kopfball eines Hersbrucker Stürmers sprang in der 65. Minute gegen die Hand eines Gästespielers. Schiedsrichter Boz wertete die Aktion als Handspiel und deutete auf den Punkt. Jonathan Kleinlein ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte sicher. Die Gäste gaben nicht auf,kamen aber trotz ihrer Feldüberlegenheit kaum zu Torchancen. Eine der wenigen Gelegenheiten zum Ausgleich vergab Tim Hojdak, der mit seinem strammen Schuss kurz vor Ende der Begegnung knapp scheiterte. Somit blieb es beim letztendlich glücklichen Heimsieg der Hersbrucker Reserve.

Im Kampf um den Aufstieg musste die Reserve des FC Hersbruck eine herbe Niederlage einstecken. Gegen den Tabellennachbarn aus Heuchling setzte es eine 0:5-Niederlage. Nach 22 Minuten eröffnete Leon Stengel den Torreigen. Nur sieben Minuten später war Viktor Callian zum ersten Mal zur Stelle. Danach stabilisierten sich die Hersbrucker ein wenig, aber etwas mehr als eine halbe Stunde später trug sich Torjäger Lukas Heinlein in die Torschützenliste ein. Kurz vor Schluss schnürten Heinlein und Callian noch einen Doppelpack.

Tore: 1:0 Stengel (22.), 2:0 Callian (29.), 3:0, 4:0 Heinlein (71., 85.), 5:0 Callian (87.); SR: Küffner (SV Auerbach).

02.06.2019 – 15:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2- SG SpVgg Weigendorf/SV Hartmannshof 1:02019-06-03T09:57:06+00:00

26.05.2019 – 15:00 Uhr: SK Heuchling – 1.FC Hersbruck 2 5:0

2019-05-27T10:47:10+00:00

Im Kampf um den Aufstieg musste die Reserve des FC Hersbruck eine herbe Niederlage einstecken. Gegen den Tabellennachbarn aus Heuchling setzte es eine 0:5-Niederlage. Nach 22 Minuten eröffnete Leon Stengel den Torreigen. Nur sieben Minuten später war Viktor Callian zum ersten Mal zur Stelle. Danach stabilisierten sich die Hersbrucker ein wenig, aber etwas mehr als eine halbe Stunde später trug sich Torjäger Lukas Heinlein in die Torschützenliste ein. Kurz vor Schluss schnürten Heinlein und Callian noch einen Doppelpack.

Tore: 1:0 Stengel (22.), 2:0 Callian (29.), 3:0, 4:0 Heinlein (71., 85.), 5:0 Callian (87.); SR: Küffner (SV Auerbach).

26.05.2019 – 15:00 Uhr: SK Heuchling – 1.FC Hersbruck 2 5:02019-05-27T10:47:10+00:00

18.05.2019 – 12:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SV Henfenfeld 0:3

2019-05-22T11:59:00+00:00

FC Hersbruck II – Henfenfeld 0:3 Die meist sehr weit aufgerückt stehenden Platzherren luden die Henfenfelder förmlich zum Kontern ein. So fiel dann auch das 0:1. Nico Rösel schickte Patrick Hirschmann auf die Reise. Der hatte keinen Gegenspieler bei sich, umkurvte Hersbrucks Keeper Tim Steger rechts und schob das runde Leder ins FC-Gehäuse. Die Heimelf änderte ihre Taktik trotzdem nicht. Einzig und allein der Abschlussschwäche des Gastes war es zu verdanken, dass sich dies nicht rächte. Die besten Chancen hatten Hirschmann, Jonas Burkhard und Nico Rösel. Im Mittelfeld gaben die zweikampfstarken Henfenfelder den Ton an. Gefährlich wurde es deshalb vor dem Gehäuse der Gäste nur bei Standards. Ansonsten gab es kaum erfolgversprechende Vorstöße der Reserve und die wenigen Torschüsse blieben in der vielbeinigen Henfenfelder Abwehr hängen. Nach dem Seitenwechsel machte Patrick Hirschmann durch zwei direkt verwandelte Freistöße alles klar.

Tore: 0:1 Patrick Hirschmann (15.), 0:2 Patrick Hirschmann (56.), 0:3 Patrick Hirschmann (64.); SR: Bologna (SpVgg Roth).

18.05.2019 – 12:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SV Henfenfeld 0:32019-05-22T11:59:00+00:00

12.05.2019 – 15:00 Uhr: SV Neuhaus – 1.FC Hersbruck 2 1:2

2019-05-13T08:58:55+00:00

Durch einen rasanten Beginn stand es bereits nach den ersten zehn Minuten 1:0 für die Platzherren. Eine Hereingabe von Maximilian Sander netzte Markus Ostfalk in der achten Minute zur frühen Führung ein. Eine weitere Chance für Sander scheiterte jedoch am Gästetorwart. Nach 20 Spielminuten erzielte Julian Pawlik aus einem Einwurf für die Gäste den Ausgleich. In der zweiten Hälfte besaßen die Gäste nun die Überhand bei einem hauptsächlich im Mittelfeld stattfindenden, kampfbetonten Spiel. Pawlik hatte den Führungstreffer schon auf dem Fuß, traf aber nur ans Außennetz. Markus Ostfalk wiederum kam an Gästetorwart Tim Steger nicht vorbei. Auch weitere Chancen auf beiden Seiten führten in der Folge nicht zum Torerfolg. Kurz vor dem Abpfiff spielte Hersbrucks Zweite jedoch eine Kontermöglichkeit gut aus und nach einer Hereingabetraf Julian Pawlik zum spielentscheidenden 1:2.

Tore: 1:0 M. Ostfalk (8.), 1:1 Pawlik (20.), 1:2 Pawlik (88.); SR: Richard Kellerhals (SC Eckenhaid)

12.05.2019 – 15:00 Uhr: SV Neuhaus – 1.FC Hersbruck 2 1:22019-05-13T08:58:55+00:00

Hersbruck 2 weiter vorne dran: “Besser als um die goldene Ananas zu spielen” – Anpfiff.info (08.05.2019)

2019-05-08T12:47:56+00:00
Der FC Hersbruck 2 kam vor der Saison frisch aus der A-Klasse zurück in die Kreisklasse und kratzt nun sogar am Tor zur Kreisliga. Die Priorität des Vereins liegt aber natürlich auf den Klassenerhalt der Ersten in der Bezirksliga. Ohne diesen könnte die Zweite sowieso nicht aufsteigen. weiter auf Anpfiff.info

 

Hersbruck 2 weiter vorne dran: “Besser als um die goldene Ananas zu spielen” – Anpfiff.info (08.05.2019)2019-05-08T12:47:56+00:00

04.05.2019 – 12:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – TV Leinburg 1:1

2019-05-08T09:52:15+00:00

Die Reserve des 1.FCH kam gegen den TV Leinburg nicht über ein schmeichelhaftes Remis hinaus. Die Gäste ließen zahlreiche Chancen ungenutzt und scheiterten einige Male aus aussichtsreicher Position. In der 78. Minute gingen die Hausherren dann überraschend in Führung. Die FC-Reserve profitierte von einem Abspielfehler der Gäste im Mittelfeld, spielte einen langen Ball auf die Außenbahnund Julian Pawlik drückte die präzise Hereingabeüber die Torlinie. Kurz vor Ende gelang den Gästen der Ausgleich. Nach einem Gewühl im Strafraum der Heimelf kam ein Leinburger zum Schuss. Keeper Tim Steger konnte nicht konsequent abwehren, den Abpraller verwertete Patrick Dummert (88.).

04.05.2019 – 12:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – TV Leinburg 1:12019-05-08T09:52:15+00:00

27.04.2019 – 15:30 Uhr: TSV Lauf – 1.FC Hersbruck 2 2:1

2019-04-29T12:40:53+00:00

TSV Lauf – FC Hersbruck II 2:1

Nach einem Eckball auf Seiten der Hersbrucker schaltete Lauf schnell und Franik vollendete den Konter. Kurz vor der Halbzeitpause konnte Hersbrucks Wagner im Strafraum nach einem langen Ball nur durch ein Foul gestoppt werden. Stiben verwandelte den fälligen Elfmeter souverän. In der Schlussphase kam Lauf aus dem Nichts zum Lucky Punch. Hersbruck verlor in der Vorwärtsbewegung den Ball, Lauf schaltete erneut schnell um und Bickel verwertete zum 2:1.

Tore: 1:0 Dennis Franik (2.), 1:1 Ewald Stiben (43., FE), 2:1 Mario Bickel (88.); SR: Doneff ( Weingarts).

27.04.2019 – 15:30 Uhr: TSV Lauf – 1.FC Hersbruck 2 2:12019-04-29T12:40:53+00:00

22.04.2019 – 14 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SV Offenhausen 3:0

2019-04-23T12:39:41+00:00

FCH-Reserve punktet voll

Schmeller-Elf zieht nach 3:0 gegen Offenhausen mit Henfenfeld gleich – „Taler“ landen 4:0-Sieg

PEGNITZGRUND – Die Reserve des 1.FC Hersbruck hat durch einen 3:0-Sieg gegen den Tabellenvorletzten SV Offenhausen nach Punkten mit dem Rangzweiten SV Henfenfeld gleichgezogen.Mit drei Punkten Rückstand hält die SpVgg Sittenbachtal, die den abstiegsbedrohten FC Röthenbach 4:0 geschlagen auf die Heimreise schickte, Anschluss. Nicht am Ball war Spitzenreiter TSV Rückersdorf, wo Schlusslicht Schwaig II nicht angetreten ist.

FC Hersbruck II – SV Offenhausen 3:0

Einen standesgemäßen Sieg hat der „kleine Club“ gegen insgesamt zu harmlose Gäste aus dem Hammerbachtal gefeiert. Die Heimelf war von Beginn an überlegen, ohne sich gegen tief stehende Offenhausener zunächst große Möglichkeiten erarbeiten zu können. Hauptmanko dabei: zu wenig Flügelspiel und zu viele Fehlpässe im Aufbau. Erst nach 20 Minuten die erste Großchance, als Nick Söllner von außen Julian Pawlik mustergültig einsetzte, der aber verzog. Zehn Minuten später brachten die Gäste den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Ewald Stiben traf aus dem Gewühl heraus zum 1:0 ins lange Eck. Nach dem Wechsel erhöhte Hersbruck die Schlagzahl, doch es dauerte bis zur 61. Minute, ehe Söllner einen langen Ball per Kopf zu Pawlik verlängerte und der, allein vor SVO-Keeper Christian Fritz stehend, eiskalt vollstreckte. Kurz vor Schluss machte Pawlik mit einem Kopfball nach gutem Zuspiel von Jo Kleinlein schließlich den Sack zu.

Tore: 1:0 Stiben (38.), 2:0, 3:0 Pawlik (61., 85.); SR: k.A.

22.04.2019 – 14 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SV Offenhausen 3:02019-04-23T12:39:41+00:00

Endlich der erste Dreier? – Hersbrucker Zeitung (20.04.2019)

2019-04-20T17:11:54+00:00

Endlich der erste Dreier?

„Club“ will Sieg gegen SpVgg Erlangen – Kreisligagipfel in Neunhof

PEGNITZGRUND (kh) – Der 1.FC Hersbruck (36 Punkte) will nach dem 2:2 gegen die SVG Steinachgrund am Ostermontag gegen die SpVgg Erlangen (33) nach acht sieglosen Spielen endlich den erstenDreierdesJahreseinfahren. Im Derby zwischen der abstiegsbedrohten SpVgg Diepersdorf und dem Zweiten Schwaig steht für beide viel auf dem Spiel. Hüttenbach will mit einem Sieg gegen Buckenhofen die Chance auf Platz zwei wahren; der SK Lauf ist bei Tabellennachbar Türkspor Nürnberg gefordert.

Kreisligist FC Reichenschwand winkt mit einem Sieg im NachholspielgegenKirchehrenbachder Sprung auf Rang drei. Das Spitzenspiel steigt beim TSV Neunhof, der Primus FC Ottensoos nur zu gerne die erste Niederlage zufügen möchte. Die abstiegsbedrohte SG Oberes Pegnitztal (19 Punkte) blickt gespannt auf die Partie Brand (22) gegen Kühlenfels.

In der Kreisklasse will die „Club“Reserve nach dem 10:0-Kantersieg bei Schwaig II gegen den Vorletzten SV Offenhausen nachlegen.Mit einem Sieg schließen Coach Stephan Schmeller und seine Elf nach Punkten zum Tabellenzweiten Henfenfeld auf. Sittenbachtal (4.) hält mit einem Sieg gegen den FC Röthenbach Anschluss.

Vom heimischen Quartett der AKlasse 5 schnürt nur die SG Alfeld/ Förrenbach in Osternohe die Fußballschuhe.

Endlich der erste Dreier? – Hersbrucker Zeitung (20.04.2019)2019-04-20T17:11:54+00:00

14.04.2019 – 15 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SG Am Lichtenstein 2:2

2019-04-16T10:12:58+00:00

FC Hersbr. II – Am Lichtenst. 2:2

Mit Glück und Kampfkraft drehte die zweite Mannschaft des FC Hersbruck eine schon verloren geglaubte Partie. Die Gäste gingen in der 7. Minute, allerdings mit tatkräftiger Unterstützung der Heimelf, in Führung. Sven Löhner lief in einen zu kurz geratenen Rückpass und überlupfte Keeper Frank Saupe. In der 15. Minute baute die SG Am Lichtenstein den Vorsprung weiter aus. Ein weiter Ball, der möglicherweise bereits die Torauslinie überschritten hatte, wurde zurückgespielt und Gästestürmer Sebastian Lang vollendete zum 0:2. Kurze Zeit später hätten die Gäste alles klar machen können, aber Hersbrucks Keeper Saupe lenkte einen fulminanten Schuss von Sven Löhner an den Pfosten. In der zweiten Hälfte zeigten sich die Gastgeber stark verbessert und waren auch überlegen, die SG Am Lichtenstein blieb jedoch mit Kontern gefährlich. Eine Viertelstunde vor Schluss gelang Ewald Stiben der Anschlusstreffer. Die Heimelf drängte nun mit aller Macht auf den Ausgleich und wurde praktisch mit dem Schlusspfiff für ihre Bemühungen belohnt. Artur Riegel köpfte eine Flanke von Nick Söllner zum Ausgleich ein.

Tore: 0:1 Sven Löhner (7.), 0:2 Sebastian lang (15.), 1:2 Ewald Stiben (75.), 2:2 Artur Riegel (90.); SR: Otfried Escherisch.

14.04.2019 – 15 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SG Am Lichtenstein 2:22019-04-16T10:12:58+00:00