Herren 2018-01-17T10:49:35+00:00
Herren
Herren II

Herren

Ansprechpartner

Trainer Stefan Erhardt
Tel.: 0170 6605906
Co-Trainer Michael Mertel
Tel.: 0176 47738218
Betreuer Robert Bohner
Tel.: 0178 1459132
E-Mail: robert.bohner@gmx.net
Betreuer Alexander Schwarz
Tel.: 0175 5688637
E-Mail: a.schwarz.65@t-online.de

Kader 2017/2018

  • Ascher Tobias
  • Brüx Alexander
  • Franz Christopher
  • Kreuzer Dominik
  • Maas Ralf
  • Schimpfhauser Andreas
  • Bongers René
  • Cisar Nico
  • Dill Max
  • Ertel Jens
  • Geng Mathias
  • Hermann Lukas
  • Herrmann Hannes
  • Karnoll Gabriel
  • Mertel Michael
  • Schneider Julian
  • Weidinger Daniel
  • Bauerfeld Philipp
  • Erhardt Stefan
  • Friedrich Thomas
  • Günther Christian
  • Bauernfeind Markus
  • Saupe Frank
  • Schneider Maurizio
  • Steger Tim

Spielberichte

04.11.2017 – 14:30 Uhr: 1.FC Hersbruck – SK Lauf 1:2

Nach vorsichtigem Abtasten auf beiden Seiten setzte der Gast mit einem Distanzschuss ein erstes Ausrufezeichen. Von ganz anderer Qualität war da die erste Torchance für den Club. Mit einem Konter wurde die gesamte Laufer Hintermannschaft ausgehebelt. Die Hereingabe des enteilten Brüx auf den mitgelaufenen Schimpfhauser war aber nicht optimal gespielt und so verfehlte dieser die eigentlich fällige Führung. Auch wenn im ersten Durchgang die Spielanteile annähernd gleich verteilt waren, das Chancenplus lag eindeutig aufseiten der Gastgeber. Ein Schuss von Mertel aus aussichtsreicher Position strich knapp am langen Pfosten vorbei und auch die eine oder andere weitere Möglichkeit blieb ungenutzt. Der torlose Pausenstand schmeichelte somit dem Sportklub doch etwas. Die ausgelassenen Chancen der ersten Halbzeit rächten sich bereits kurz nach Wiederanpfiff. Die FC-Abwehr vernachlässigte die rechte Seite komplett und Gunawardhana nutzte die sich bietenden Freiheiten mit einem sehenswerten Treffer von der Strafraumkante ins lange Eck. Dieser Rückschlag zeigte zunächst Wirkung bei den Gastgebern und Lauf konnte das Spiel besser kontrollieren. Es war weiterhin ein ausgesprochen faires Spiel auf Augenhöhe, bei dem man sich möglichst keine individuellen Fehler erlauben durfte. Durch einen solchen konnte der SK aber seinen Vorsprung in der 70. Minute ausbauen. Nach einem Leichtsinnslapsus im Spielaufbau tief in der eigenen Hälfte kam der Ball unverhofft zum Laufer Sturmführer Schober. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und vollendete eiskalt zum 0:2. Der FC gab sich aber noch nicht geschlagen und kam nur kurze Zeitspäter nach einer Ecke und Kopfball Ascher zum Anschlusstreffer. Vor einer stattlichen Kulisse war noch genügend Zeit, um wenigstens einen Zähler zu retten. Die Schwarzweißen mussten dabei natürlich die Abwehr etwas öffnen und boten somit dem Gast mehr Räume für Konter. Die größte Gelegenheit zum Ausgleich hatte der Club wenige Minuten vor Ende, aber ein Laufer Abwehrspieler konnte den Versuch von Brüx noch vor der Linie klären.

 

Tore: 0:1 Gunawardhana (50.), 0:2 Schober (70.), 1:2 Ascher (77.).

SR: Hofmann (TSV Langenfeld).

FCH: Bauernfeind, Schneider (70. Herrmann), Bongers, Brüx, Maas, Bauerfeld, Mertel, Ertel, Ascher, Karnoll, Schimpfhauser (63.Franz).

01.11.2017 – 14:30 Uhr: 1.FC Kalchreuth – 1.FC Hersbruck 1:2

Das Spiel begann mit beiderseitigem Abtasten und man merkte den Gastgebern den Respekt von der Erfolgsserie der Hersbrucker an. Schneller ins Spiel fanden dann die Gäste und gingen folgerichtig in der 16. Minute in Führung. Nach einer flotten Kombination im Mittelfeld wurde Alexander Brüx rechts auf die Reise geschickt, seinen Rückpass verwertete Ralf Maas überlegt zum 1:0. Danach kontrollierte der „Club“ das Spiel, versäumte es aber, energischer das 2:0 anzustreben. Kalchreuth fand bis dahin kein Mittel gegen die sicher stehende FC-Defensive. Nach dem Wechsel erhöhten die Gastgeber das Tempo, ohne sich aber zwingende Chancen zu erspielen. Dennoch gelang ihnen in der 57. Minute überraschend der Ausgleich. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld und einer per Kopf verlängerten Flanke von rechts köpfte Marco Nerreter aus einem Meter zum 1:1 ein. Der FCH musste nun wieder mehr tun und erhöhte seinerseits das Tempo. Nach gut einer Stunde scheiterte Andreas Schimpfhauser mit einem Flachschuss am reaktionsschnellen Kalchreuther Schlussmann, in der 85. Minute lenkte der Kalchreuther Keeper einen Schuss des eingewechselten Max Dill an die Querlatte. In der 88. Minute dann doch noch der Siegtreffer für den „Club“: Nach einem abgewehrten Eckball kam Rene Bongers an der Strafraumgrenze an den Ball. Er fackelte nicht lange und jagte die Kugeldirekt aus der Luft in den linken Winkel zum viel umjubelten 2:1. Mit diesem Auswärtssieg bleibt der Club im zwölften Spiel in Serie unbesiegt und ist damit bestens für das Derby gegen den SK Lauf am Samstag um 14.30 Uhr im SIG Sportpark gerüstet.

 

Tore: 0:1 Maas (15.), 1:1 Nerreter (56.),1:2 Bongers (86.)

 

SR: Fober (TSV/DJK Herrieden)

22.10.2017 – 15:00 Uhr: 1.FC Hersbruck – Türkspor Nürnberg 1:0

Im Heimspiel gegen Türkspor erwischte der Club einen Auftakt nach Maß. Bereits in der 5. Minute konnte Kapitän Bongers sein Team nach einer Ecke per Kopf in Front bringen. Auf schmierigem Untergrund mit Wasserpfützen auf der Westseite bot die Heimelf erneut eine vorzügliche Mannschaftsleistung und stand in der Abwehr gewohnt souverän. Die Gäste haderten mit der einen oder anderen Schiedsrichterentscheidung. Auch so manche vielversprechende Offensivaktion war dabei, wurde aber nicht bis zum krönenden Abschluss zu Ende gespielt. Mit einer verdienten Pausenführung ging es in die Kabine. Auch im zweiten Abschnitt bot sich dem FC frühzeitig die Gelegenheit zur Ergebniserhöhung. Schimpfhauser kam in aussichtsreicher Position zum Schuss. Sein Versuch war aber nicht präzise genug. Auch in der Folge flotte Angriffszüge beim Gastgeber und eine sichere Defensivleistung gegen quirlige Türken. Nach einer Stunde rettete Keeper M. Schneider mit einem sensationellen Reflex den Vorsprung, indem er einen Kopfball noch an die Latte lenkte. Es entwickelte sich jetzt ein offener Schlagabtausch. Zehn Minuten vor dem Ende steuerte Joker Kreuzer mutterseelenallein Richtung Gästetor und konnte vom Nürnberger Keeper nur mittels Notbremse an der Vorentscheidung gehindert werden. Für die restliche Spielzeit mussten die Gäste mit einem Feldspieler im Kasten auskommen. Mit hohem Einsatz brachten die Erhardt- Schützlinge den hochverdienten Dreier unter Dach und Fach.

 

Tor: 1:0 Bongers (5.).

 

SR: Niels Venus (TSC Weißenbronn).

 

1.FC Hersbruck: Maurizio Schneider, Julian Schneider, Rene Bongers, Alexander Brüx, Ralf Maas (73. Dominik Kreuzer), Philipp Bauerfeld, Michael Mertel (89. Matthias Geng), Jens Ertel, Tobias Ascher, Gabriel, Karnoll, Andreas Schimpfhauser (58. Max Dill).

Zum Herren – Archiv
Laden...

Herren II

Ansprechpartner

Trainer Stephan Schmeller
Tel.: 0151 51020945
Email: stephan-schmeller@t-online.de
Co-Trainer Nico Meiler
Tel.: 0159 04301675
E-Mail: nico.meiler90@googlemail.com

Kader 2017/2018

  • Erhardt Sebastian
  • Pawlik Julian
  • Schmeller Stephan
  • Wagner Wilhelm
  • Wunderle Tobias
  • Brunnacker Florian
  • Feldmeier Frederick
  • Geng Mathias
  • Herrmann Hannes
  • Kleinlein Jonathan
  • Stiben Ewald
  • Heckel Thomas
  • Kirner Michael
  • Lämmermann Fabian
  • Meiler Nico
  • Müller Philipps Sohn Theo
  • Müller Philipps Sohn Vincent
  • Paul Florian
  • Riegel Artur
  • Ruhsam Felix
  • Ruhsam Jonathan
  • Wolf Philip
  • Ringler Marco
  • Schneider Maurizio
  • Steger Tim

Spielberichte

04.11.2017 – 12:30 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SC Happurg

Beide Teams taten sich mit dem tiefen Untergrund schwer. In den ersten 45 Minuten gab es eine Vielzahl von Fehlpässen. Hersbruck hatte mehr Spielanteile. Bei der größten Chance scheiterte Artur Riegel per Kopf am glänzend reagierenden Happurger Schlussmann Christian Ascher. Zweimal ging der Ball ans Happurger Alu. Auf der anderen Seite markierte Sven Kaller nach Vorarbeit von Timo Kugler völlig frei mit einer Bogenlampe aus 17 Metern das 0:1. Tim Kaller sorgte im zweiten Abschnitt für das 0:2. Hersbrucks Trainer Stephan Schmeller brachte in der 62. Minute sich selbst und zwei weitere frische Leute. Julian Pawlik glückte gleich darauf das 1:2, ehe Sebastian Erhardt seine Einwechslung mit zwei Treffern rechtfertigte.

 

Tore: 0:1 S. Kaller (42.), 0:2 T. Kaller (52.), 1:2 Pawlik (63.; FE), 2:2, 3:2 Erhardt (68., 75.) 

 

bes. Vork.: rote Karte S. Kaller (SCH, 78.) 

 

SR: A. Schmidt (SK Lauf).

01.11.2017 – 14:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – FC Ottensoos 2

Spitze im Gleichschritt

A-Klasse: Die besten vier Teams fahren allesamt „Dreier“ ein

PEGNITZGRUND (kh) – Das Führungsduo der A-Klasse 5 hat nichts anbrennen lassen. Der FC Pegnitz verteidigte mit einem 4:2 beim FC Röthenbach II seinen Zweipunktevorsprung vor der Diepersdorfer Zweitvertretung, die gegen Schlusslicht Neuhaus II standesgemäß 5:1 gewann.

Anschluss hält die SG Alfeld/ Förrenbach (31 Punkte), die den SV Altensittenbach nach einem 1:2-Rückstand mit 3:2 niederrang. Und auch der 1. FC Hersbruck II bleibt dank eines 2:1-Heimsiegs gegen die Reserve des FC Ottensoos mit jetzt 28 Zählern in Schlagdistanz zum Führungstrio.

Der SC Happurg kassierte dagegen mit 2:3 bei Hüttenbach III eine weitere Niederlage und hat damit den Anschluss zur Spitze fürs Erste verloren. Die SG SV Henfenfeld II/SC Engelthal beendete mit einem 3:2 gegen den SC Auerbach ihre Durststrecke von neun Niederlagen in Folge und übergab die rote Laterne an Neuhaus II. Der SV Vorra hatte beim 1:6 in Plech dagegen nichts zu bestellen und bleibt Vorletzter.

22.10.2017 – 13:00 Uhr: 1.FC Hersbruck 2 – SV Altensittenbach

Kein Bericht vorhanden!

Tore: 1:0 Riegel (56.), 2:0 Pawlik (73.), 2:1 T. Raum (83.), 2:2 Wild (85.), 3:2 Riegel (88.); 

 

SR: Pohl (SV Auerbach).

Zum Herren II – Archiv
Laden...